10 DIE RHÖN-KLINIKUM AKTIE Die Transaktion mit Fresenius dominiert den Kursverlauf im Geschäftsjahr 2013. Vorstand und Aufsichtsrat schlagen der Hauptversammlung vor, die Verkaufserlöse anteilig auszukehren, vorzugsweise im Wege eines Aktienrückkaufs. DAS BÖRSENJAHR 2013 Die Weltfinanzmärkte blieben auch im Jahr 2013 in erster Linie unter dem Einfluss der fortgesetzten, umfangrei- chen geldpolitischen Unterstützung durch die Notenban- ken. In konjunktureller Hinsicht wirkte sich die Erholung in den USA günstig aus. In Europa entwickelte sich die Konjunktur uneinheitlich: Während sich die Wirtschafts- daten in Deutschland weiter verbesserten und der ifo- Geschäftsklimaindex infolge der wieder positiven Erwar- tungen in der zweiten Jahreshälfte kräftig anstieg, kamen aus den Nachbarländern, unter anderem aus Frankreich, eher belastende Signale. Für den Gesamtmarkt spielten neben der gesamtwirt- schaftlichen Entwicklung auch politische Aspekte eine wichtige Rolle. Aus deutscher Sicht zählten hierzu ins- besondere die Bundestagswahlen im September sowie die darauf folgenden Koalitionsgespräche. Wichtige poli- tische Themen auf internationaler Ebene waren die Zu- spitzung des Haushaltsstreits in den USA oder die Frage nach der Zukunft der italienischen Regierung. Innerhalb dieser Rahmenbedingungen stieg der DAX® im Jahresverlauf um insgesamt rund 25 Prozent und been- dete das Jahr bei neuen Jahreshöchstkursen auf dem Re- kordniveau von mehr als 9.500 Punkten. Der deutsche Nebenwerte-Index MDAX® gewann im Jahr 2013 sogar rund 39 Prozent hinzu. Damit entwickelten sich die deut- schen Indizes besser als die ebenfalls gestiegenen großen europäischen Vergleichsindizes. So legte etwa der DJ EURO STOXX 50® um gut 18 Prozent zu.
RHÖN-KLINIKUM AG Downloadcenter Sprachen
  • English
  • Deutsch