BERICHT DES VORSTANDS UNTERNEHMENS- VERANTWORTUNG KONZERN IN BEWEGUNG KONZERNLAGEBERICHT KONZERNABSCHLUSS 49 MITARBEITER: QUALIFIZIERUNG UND PERSONALENTWICKLUNG der modernen Pflege und des Pflegemanagements anzu- passen. Im Jahr 2013 führten wir mit großem Erfolg ein Pilottraining mit Pflegekräften und Ärzten zur interprofes- sionellen Kommunikation durch. QUALIFIZIERUNG ZUR STATIONSLEITUNG »INTEGRIERTE NORMALSTATION« Eine Großstation zu leiten, etwa eine »Integrierte Normal- station«, ist eine neue Herausforderung. Sie übersteigt die Anforderungen der klassischen Stationsleitung deutlich. Neue Abläufe sind zu entwickeln und vor Ort umzuset- zen, Servicekräfte zu integrieren. Mit dieser Schulung ge- ben wir unseren Stationsleitern das Rüstzeug, das sie befähigt, ihre neue Aufgabe zu bewältigen. Exemplari- sche Arbeitsthemen sind »Kommunikation/motivierende Gesprächsführung«, »Selbst- und Zeitmanagement«, »Die Führungskraft« und »Teams leiten und führen«. Die Modu- le sind thematisch aufeinander aufgebaut. Das Programm erstreckt sich über acht Trainingstage, verteilt auf zwölf Monate. Derzeit nehmen an diesem Training 75 Stations- leitungen in fünf Kursen teil. SCHULUNG VON SERVICEKRÄFTEN Servicekräfte auf der »Integrierten Normalstation« beka- men in einer eigenen Schulung passgenau das Wissen, das sie für ihre Arbeit im Stationsteam benötigen. Das konzernweit mit den Kliniken abgestimmte Schulungspro- gramm umfasste 14 Module. Acht davon wurden in einer einwöchigen zentralen Schulung unterrichtet, sechs wei- tere in den Kliniken vor Ort. Die einwöchige Schulung umfasste die Themen »Ein- weisung Housekeeping/Gastzimmerpflege«, »Ernährung/ Kostformen/Allergien«, »Demenz«, »Hygiene«, »Arbeits- schutz«, »Kommunikation mit Patienten und Angehöri- gen«, »Kommunikation im Krankenhaus« und »Dokumen- tation eigener Leistungen«. In den Kliniken ging es um folgende Inhalte: »Einweisung in das Krankenhaus«, »Ein- weisung in die Stationsabläufe«, »Einweisung Service im Patientenzimmer«, »Einweisung in Küchenabläufe«, »Einarbeitung in das Menüerfassungssystem und das Ein- gabemedium, zum Beispiel PPC« und »Erste Hilfe, Notfall- kommunikation«. Im Jahr 2013 fanden neun solcher Schu- lungen statt. PERSONALMARKETING Gemeinsam mit dem Bund Deutscher Chirurgen (BDC) und der unfallchirurgischen Abteilung des Klinikums Hil- desheim haben wir im abgelaufenen Geschäftsjahr 2013 einen Ortho-Traumakurs »Untere Extremität« in Mülheim/ Ruhr veranstaltet. Die Resonanz der Teilnehmer war aus- gesprochen positiv. AUSBLICK Am 13. September 2013 wurde die Transaktion mit der Fresenius-Tochtergesellschaft Helios bekannt gegeben. Diese gravierende Veränderung in der Struktur der RHÖN-KLINIKUM AG wird sicherlich auch tiefgreifende Auswirkungen auf die Bereiche Personalentwicklung und Personalrekrutierung haben.
RHÖN-KLINIKUM AG Downloadcenter Sprachen
  • English
  • Deutsch